Die Bismarckschule im Jahre 1948\49

In diesem Schuljahr wurde in Memmingen die Konfessionsschule wieder eingeführt,so dass aus der Knabenschule eine Katholische Knabenschule und eine Evangelische Knabenschule entstand. Beide waren in der Bismarckschule untergebracht.

Im Sommer 1948 wurde endlich das Infektions-Krankenhaus aus der Elsbethenschule verlegt, nun konnten die Mädchen ihr Haus beziehen.

Evangelische Knabenschule:

Schulbeginn: 1. Sept. 1948 Schulschluß: 14. Juli 1949 11 Klassen

"Mit der Wiedereinführung der Konfessionsschule erschien auch wieder die Evangelische Knabenschule. Am 1.1.1949 wird der frühere Zustand vor 1933 wiederhergestellt. Nur einige Klassen können im Normalunterricht geführt werden, die anderen haben Wechselunterricht und ergänzende Stunden in Ausweichräumen."

Katholische Knabenschule:

In 19 Klassen werden 1088 Schüler unterrichtet. "... Wir sind nun 17 Lehrer und versehen 19 Klassen; nur 2 Lehrer führen noch Doppelklassen. Der Klassendurchschnitt - 57 Schüler - ist noch ziemlich hoch."

"Am 11. Juni findet das Kinderfest im alten Rahmen statt: Choralsingen im Hallhof, Kirchgang, Singen auf dem Marktplatz und im Hallhof, Zug zum Stadion, Reigen und Turnspiele. Platzregen und Gewitter stellen sich erst nach 16 Uhr ein."

1902

1928

1945 - 1947

1950

1952

1956

1969

1971

1976

1997


 
Diese Seite wurde von Alexander Kusche aus Klasse 8b geschrieben.