Neue Wege in der Medienversorgung

Wenn viele Grundschulen zur selben Zeit den Igel durchnehmen und mehrere Gymnasien den 1. Weltkrieg gleichzeitig behandeln kommt es bei uns zwangsläufig zu Schwierigkeiten bei der Verfügbarkeit von Medien.

Neue Lizenzformen geben uns die Möglichkeit, diese Engpässe zukünftig bei einer Reihe von Themen abzufangen. Diese sogenannten Stadt- und Kreislizenzen erlauben es, jeder Schule zukünftig direkt ein Exemplar für den Unterricht zur Verfügung zu stellen.
Diese neue Lizenzform bezieht sich ausschließlich auf didaktische DVDs.
Die Anschaffungskosten für diese Medien sind hoch. Um Fehlkäufe zu vermeiden und sicherzustellen, dass die angeschafften Medien an den Schulen dann auch dauerhaft vorhanden und einsetzbar sind, stellen wir für die Teilnahme am Aufbau der Mediotheken die folgenden Bedingungen:

Schulen, die sich am Aufbau der Mediotheken beteiligen wollen...

  • ...verfügen über mindestens einen DVD-Player, besser sind DVD/Video-Kombinationen.
  • ...benennen uns einen Ansprechpartner, der einmal zu einem Kontaktgespräch ans MZ
    kommt und der die Verwaltung der schulischen Mediothek übernimmt.
  • ... sind ab und zu bereit, mögliche Neuanschaffungen zu sichten und zu bewerten.

Wenn Sie an Ihrer Schule eine solche Mediothek einrichten möchten, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Die Mediothek ersetzt nicht die Leistungen des Medienzentrum. Sie ist eine Zusatzleistung.

bottom corner