Antwort

Die Lehrkraft trägt die Verantwortung. Sie hat ihre Aufsichtspflicht verletzt. Bei Protesten der Eltern müssen Maßnahmen wie Filterprogramme (Cyber Patrol, Icra, Kindersicherung, Squidfilter) nachgewiesen werden können. Da auch diese keinen sicheren Schutz bieten, gilt der Grundsatz: Schüler surfen nie ohne Aufsicht! Stellen Sie mit Ihrem Kollegium klare Konsequenzen und Verhaltensregeln für das Surfen im Internet auf. Bestehen Sie auf deren Einhaltung!

weiter zur nächsten Frage

 

 

 

 


bottom corner